Betonsanierung

Feuchtigkeit und Schadstoffe aus der Atmosphäre sind die Hauptfeinde von Stahlbeton. Kohlendioxid und Schwefeldioxid beeinträchtigen den natürlichen alkalischen Schutz des Betons und lassen Feuchtigkeit eindringen. Rostender Stahl im Inneren des Betons dehnt sich aus und führt zu Abplatzungen an den Oberflächen. Gefährliche Risse sind die Folge und erfordern dringend eine Betonsanierung.

Um die Standsicherheit eines Stahlbetonbauwerks nicht zu gefährden, müssen angegriffene Bauteile schnellstmöglich instand gesetzt werden. Dazu ist zunächst eine genaue Analyse der Schadensursache durch unseren Fachbetrieb notwendig. Er bestimmt die Materialien, die verwendet werden müssen. Im zweiten Schritt werden alle losen Betonteile entfernt, die Fläche gereinigt und die Armierungseisen von Rost befreit. Dann wird das angegriffene Metall mit Korrosionsschutzmittel behandelt. Im Anschluss an diese Grundarbeiten wird in mehreren Schritten der ursprüngliche Zustand der Betonteile wiederhergestellt. Ränder werden reprofiliert und Risse bei Bedarf kraftschlüssig verpresst